littenweilerstrasse.jpg
Bürgerverein Littenweiler schlägt den Bau von zwei Bahnübergängen im kommenden Jahr vor
Donnerstag, den 03. August 2017

Im Zuge des Baus der B 31 Ost neu wurde den Bürgerinnen und Bürgern Littenweilers zugesagt, dass die Stadtbahnlinie 1 bis zum Kappler Knoten verlängert und dort wird. Mit der Verlängerung sollen auch zwei zusätzliche Übergänge über die Höllentalbahn für Fußgänger und Radfahrer gebaut werden (einer der geplanten Übergänge war bereits vorhanden und wurde in den 70er Jahren beseitigt). Hierdurch entstehen deutlich kürzere Wege von Nord nach Süd und umgekehrt und die trennende Wirkung der Bahnlinie wird verringert.

Leider wird die Verlängerung der Stadtbahnlinie, die unmittelbar nach der Fertigstellung der B 31 Ost neu realisiert werden sollte, immer wieder verschoben. Der Vorsitzende des Bürgervereins Littenweiler e.V. Franz-Jürgen Zeiser und sein Stellvertreter Martin Kotterer haben deshalb in einem Schreiben an Oberbürgermeister Dr. Salomon vorgeschlagen, im Vorgriff auf die Verlängerung der Stadtbahnlinie die beiden zugesagten Übergänge bereits im kommenden Jahr zu bauen. Ab März 2018 wird die Höllentalbahn mehrere Monate außer Betrieb gehen, da an der gesamten Strecke umfangreiche Arbeiten durchgeführt werden. Die Zeit der Außerbetriebnahme bietet die einmalige Chance die beiden Übergänge ohne Beeinträchtigung für den Bahnverkehr zu realisieren.