schild.jpg
Aktuelles im BV Littenweiler
Geplante Windkraftanlagen am Kybfelsen
Freitag, den 25. November 2016

Der Bürgerverein hat die Unterlagen zum Planentwurf des Teilflächen-nutzungsplanes Windkraft und die dazu vorliegenden Stellungnahmen und Gutachten, die der Öffentlichkeit zugänglich waren, ausführlich gelesen und geprüft. Wir unterstützen die Bemühungen der Stadt Freiburg zur Erreichung der Energie- und Klimaschutzziele, lehnen aber den geplanten Bau von Windkrafträdern im Naherholungsgebiet Kybfelsen aus vielfachen Gründen, Landschaftsbild und Landschaftsschutzgebiet, Biotop- und Artenschutz usw. entschieden ab. Wir haben dies in einem Brief an das Stadtplanungsamt deutlich zum Ausdruck gebracht.

 
Bebauung der Dreisam- Wiesen an der Kappler Straße
Donnerstag, den 24. November 2016

Im November des vergangenen Jahres hatte die Stadt Freiburg in einer Presseerklärung überraschend verkündet, dass sie fünf Flächenpotenziale im Stadtgebiet für den Wohnungsbau in Angriff nehmen werde. Darunter sind die Dreisam-Wiesen. Der Bürgerverein hat sich von Beginn an vehement gegen diese Bebauung, die jeglichem Wasser- und Landschaftsschutz widerspricht, ausgesprochen und hat dies nicht nur in einem ausführlichen Brief an den Oberbürgermeister Dr. Salomon zum Ausdruck gebracht, sondern auch in den verschiedensten Gremien, die mit diesem Thema befasst sind, z.B. Projektgruppe Neue Wohnbauflächen, Bauausschuss des Gemeinderates u.a. Wir haben dabei immer betont, dass wir nicht grundsätzlich gegen jede Bebauung im Freiburger Osten sind. Der Baubürgermeister Prof. Dr. Haag hat mir in der letzten Bauausschusssitzung ausdrücklich versichert, dass mit der vom Gemeinderat beschlossenen Vorkaufssatzung für die sich im Privatbesitz befindlichen Flächen an der Dreisam noch keinerlei endgültiger Beschluss zur Bebauung gefasst sei. Die Prüfungen der fünf vorgesehenen Wohnbauflächen werden fortgesetzt und die Information und Beteiligung der betroffenen Bürgervereine ist vorgesehen.

 
Flüchtlingsunterkunft Kappler Knoten
Dienstag, den 22. November 2016

Das Flüchtlingsheim am Kappler Knoten wird bis Dezember 2016 mit den Menschen aus der Stadthalle belegt sein. Die Verwaltung des Komplexes obliegt dem Deutschen Roten Kreuz. Der Bürgerverein hat sich bereit erklärt, wie am Bahnhof Littenweiler, die Hilfe der Ehrenamtlichen zu koordinieren und kooperiert dabei mit den bereits bestehenden Helfergruppen aus der Stadthalle. Mehrere Vorbereitungstreffen haben bereits stattgefunden.

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 16