littenweilerstrasse.jpg

Aktuelles im BV Littenweiler

Ein Höhepunkt des Festprogramms im Jubiläumsjahr  „100 Jahre Zugehörigkeit zur Stadt Freiburg“ war sicherlich das Stadtteilfest vom 19. bis 20.Juli auf dem Dorfplatz rund um den Bürgersaal. Nach dem traditionellen Fassanstich durch den 1. Bürgermeister der Stadt Freiburg, Otto Neideck, wurde den Besuchern an beiden Tagen ein hochwertiges Unterhaltungsprogramm geboten, das vor allem viele musikalische Leckerbissen  beinhaltete. Dazu gab es an den verschiedenen Ständen eine große Zahl an kulinarischen Leckerbissen. Wir danken allen, die mit großem Einsatz zum Erfolg dieser von den Vereinen in Littenweiler  durchgeführten Veranstaltung beigetragen haben.

 

Wir weisen bereits jetzt auf die Veranstaltung des Bürgervereins  „Historischer Rundgang durch Littenweiler“  mit Peter Kalchthaler  am 23. Oktober, Beginn: 16 Uhr am Bürgersaal hin.

 

Der Vorstand des Bürgervereins wird auch in Zukunft in konstruktiver Kooperation und Kommunikation zum Wohle der Menschen im Stadtteil weiterarbeiten und wird sich auch weiterhin freuen, wenn Mitgliederversammlungen in harmonischer Atmosphäre und sachlicher Diskussion verlaufen. Wir wünschen uns aber auch, dass Berichte und Kommentare über unsere Mitgliederversammlungen im Littenweiler Dorfblatt sachlich bleiben und vor allem den Tatsachen entsprechen.

Franz-Jürgen Zeiser

Trotz des sommerlichen Wetters am Sonntag hatte sich eine große Zahl an geschichtlich Interessierten im Bürgersaal Littenweiler versammelt, um an der Präsentation des neu erschienenen Buches zur Geschichte des Stadtteils vor hundert Jahren  teilzunehmen. Der erste Vorsitzende des Bürgervereins, Franz-Jürgen Zeiser, erläuterte bei seinen Begrüßungsworten die Absicht des Vereins, mit der Herausgabe des Buches zum Jubiläum der hundertjährigen Zugehörigkeit zur Stadt Freiburg einen wichtigen  Beitrag zur Pflege von Tradition und Geschichte des Stadtteils zu liefern. Der als Ehrengast anwesende Baubürgermeister der Stadt Freiburg, Prof. Dr. Martin Haag, nahm in seinem Vortrag zur baulichen Entwicklung von Littenweiler vor allem auf die rasante Bebauung in den Jahren von 1950-60 Bezug, wobei er betonte, dass diese Entwicklung sich nicht mehr wiederholen dürfe. Martin Kotterer, Stadtrat und Autor des Buches, nahm Stellung zu Inhalt und Zielen seiner Publikation, während Ernst Lavori als Verleger dem Bürgerverein und dem Bürgermeister jeweils ein Exemplar überreichte. Die zahlreich Anwesenden ließen es sich nicht nehmen, das mit vielen schönen alten Bildern ausgestattete Buch zu kaufen, sodass bereits am ersten Tag eine große Verkaufszahl erreicht wurde. Der Preis liegt bei 10 €.

 

 

Zu einem musikalischen Hochgenuss kamen die zahlreichen Konzert-Besucher im Bürgersaal Littenweiler. Auf Einladung des Bürgervereins Littenweiler spielten Milena Wilke (Geige) und Shih-Yu Tang (Klavier) Werke von Ludwig van Beethoven, Franz Schubert und Henryk Wienlawsky. Beide Künstlerinnen sind trotz ihrer Jugend bereits sehr erfolgreich und wurden beide schon mehrfach mit hochrangigen Musikpreisen geehrt. Auch im Bürgersaal Littenweiler bewiesen die beiden ihr ausgezeichnetes musikalisches Können und es gelang ihnen in eindrucksvoller Art und Weise, die Zuhörer zu begeistern und zu spontanen Beifallsbekundungen zu bewegen. Das Konzert wurde vom Bürgerverein Littenweiler als Teil des Jahresprogramms " 100 Jahre Zugehörigkeit zur Stadt Freiburg" initiiert.

Franz-Jürgen Zeiser